Die Hector Kinderakademie Attenweiler

Infos:

Das gesamte Kursprogramm ist auf der Website der Hector-Akademie einsehbar.

 

Die Hector-Kinderakademien bieten besonders begabten und hochbegabten Grundschulkindern in Baden-Württemberg zusätzlich zum regulären Schulunterricht ein für sie entwickeltes Förderprogramm an. Rund 24.000 Grundschulkinder nehmen jährlich an den Kursangeboten an 66 Standorten teil. Die Hector-Kinderakademien werden von der Hector Stiftung II finanziert, vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport unterstützt und vom Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen und vom Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation in Frankfurt wissenschaftlich begleitet.

 


Bedingungen

  • Mindestens 40 Kurse jährlich (an den drei Standorten Attenweiler, Erolzheim und Laupheim der Hector-Kinderakademie im Landkreis Biberach zusammen)
  • Kursgröße: 6 – 10 Kinder
  • Kursleitung durch Lehrkräfte und außerschulische Experten
  • Kostenlose Teilnahme

Vorgaben

  • Breites Spektrum an Kursangeboten, um den unterschiedlichen Begabungen gerecht zu werden (Sprache, Technik, Naturwissenschaft, Informatik, Musik, Kunst…)
  • Kurse sollen mindestens 60% aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) abdecken
  • Durchführung außerhalb der Schulzeiten (nachmittags, Wochenende, Ferien)
  • Keine Vorwegnahme von Unterrichtsstoff der Grundschule
  • Anspruchsvolles Niveau

Hauptziele

  • Die Förderung besonders begabter, hochbegabter, besonders interessierter, motivierter und kreativer Kinder der Grundschule in außerunterrichtlichen Kursangeboten
  • Ganzheitliche Förderung beim Erschließen neuer Wissensgebiete
  • Entdeckung und Ausbau persönlicher Begabungsschwerpunkte
  • Anregung und Förderung von selbstständigem und entdeckendem Lernen
  • Förderung der Sozialkompetenz
  • Kontakte unter Begabten fördern